AUF RÄDERN!

EISS? EISS!

„Wir wollen Berge versetzen, Grenzen verschieben und für unsere Ideale der gelebten Integration einstehen.“ Unter diesem Leitgedanken hat Denise Schindler „EISs auf Rädern“ ins Leben gerufen. „EiSs auf Rädern“ unterstützt das bayernweite Projekt „Erlebte Inklusive Sportschule“ (EISs). Ein Projekt, bei dem behinderte und nicht behinderte Kinder gleichermaßen willkommen sind und gemeinsam Spaß an Bewegung haben.

» Der Hintergrund.

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (BVS) Bayern rief 2009 die erste von inzwischen 25 "Erlebten Inklusiven Sportschulen" (EISs) ins Leben. Mit EISs ist es erstmals geglückt, ein bayernweites, wohnortnahes Netz an Sportangeboten für Kinder mit Handicap zu schaffen. In einer EISs-Sportgruppe werden die sportlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten von Kindern mit und ohne Handicap geschult und dank integrativer Gruppenbildung die soziale Kompetenz nicht behinderter Kinder gefördert. Die Organisation ermöglicht es Kindern mit Behinderung in der unmittelbaren Umgebung ihres Wohnorts ein adäquates Sportangebot zu finden, dass sie nicht mehr separiert, sondern integriert. Der Sportart ist dabei (fast) keine Grenze gesetzt: Von Segeln über Kinderturnen bis hin zu Karate ist alles möglich.

» Über die Alpen mit „EISs auf Rädern“.

Im Rahmen von „EISs auf Rädern“ geht Denise jedes Jahr mit einem Team von sowohl behinderten als auch nicht behinderten, leidenschaftlichen Rennradfahrern beim Endura Alpentraum an den Start. Beim eintägigen Radrennen über die Alpen legen die Athleten mindestens 4.000 Höhenmeter, in der längsten Distanz sogar über 6.000 Höhenmeter. Mit viel Enthusiasmus und Spaß treten sie für den guten Zweck in die Pedale. Die Startgelder des gesamten Teams werden gespendet und bringen die Aktion im wahrsten Sinne des Wortes ins Rollen. Bisher konnte damit schon ein Sportrollstuhl sowie eine Sportprothese mitfinanziert werden.

» Über die Alpen mit „EISs auf Rädern“.

Im Rahmen von „EISs auf Rädern“ geht Denise jedes Jahr mit einem Team von sowohl behinderten als auch nicht behinderten, leidenschaftlichen Rennradfahrern beim Endura Alpentraum an den Start. Beim eintägigen Radrennen über die Alpen legen die Athleten mindestens 4.000 Höhenmeter, in der längsten Distanz sogar über 6.000 Höhenmeter. Mit viel Enthusiasmus und Spaß treten sie für den guten Zweck in die Pedale. Die Startgelder des gesamten Teams werden gespendet und bringen die Aktion im wahrsten Sinne des Wortes ins Rollen. Bisher konnte damit schon ein Sportrollstuhl sowie eine Sportprothese mitfinanziert werden.

» Bring mit uns das Rad zum Laufen!

Wegen Mittelkürzungen steht das Projekt des BVS mittlerweile vor dem Aus. Mit ihrer Aktion „EISs auf Rädern“ setzen Denise und ihr Team weiterhin ein Zeichen, wie wichtig die Unterstützung von Inklusion im Sport ist. Dadurch können auch in Zukunft wohnortnahe integrative Sportangebote für Kinder mit Handicap erhalten bleiben: Schulungen für Gruppenleiter oder die Anschaffung von Sportgeräten sowie Hilfsmitteln werden dadurch ermöglicht. Für ein Lächeln, das lange anhält – jede Spende zählt!
Empfänger: BVS Bayern
Zweck: EISs auf Rädern KST 71813
BIC: GENODEF1M01
IBAN: DE57 7019 0000 0001 5210 55
Bank: Münchner Bank
Empfänger: BVS Bayern
Zweck: EISs auf Rädern KST 71813
BIC: GENODEF1M01
IBAN: DE57 7019 0000 0001 5210 55
Bank: Münchner Bank

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Denise nimmt in Kürze Kontakt mit Ihnen auf. Bis dahin immer dran denken:

NEVER. STOP.

SPINNING.

Thanks You